Q u a d k o p t e r   i m   E i g e n b a u

 

Ich habe mir einen Quadkopter / X - Kopter selbst gebaut. Wie das geht? Gaaanz einfach...

 

Ich brauche 2x Aluminiumgrundplatten (in diesem Fall 200x200x3 mm), 4x Aluminiumhohlstangen (in diesem Fall 800x10x10 mm),

4x Brushlessmotoren (A30 16M V3 von Hacker Motoren), 4x Brushlessregler (mindestens 45 Ampere (A)),

2x LiPo Akkus (14,8 Volt, 5000 mAh (4S 20C)), 1x KK 2.0 Flugreglerboard, 1x Aluminiumwinkelschiene 10x50x1000 mm,

16x Feingewindeschrauben mit Mutter 30x4 mm, 4x Luftschrauben 15 Zoll (2x Links- und 2x Rechtsdrehende Propeller),

1x Sendeempfänger, 1x 3mm Metallbohrer, 1x 4mm Metallbohrer, 1x 8 mm Metallbohrer 1x bis 12 mm Entgrater,

1x Akkuschrauber, 1x Pucksäge für Metall, 2x Kaltkathodenröhren Rot 300 mm, 2x Kaltkathodenröhren Blau 300 mm,

1x  1 Meter Klettband, 4x Steuerleitungspatchkabel (auf jeder Seite ist der Anschluss mit Buchse. Kein Stecker)

4x 3x1,5 mm NYM Kabel (2 Meter reichen, in 4x 50 cm Stücke schneiden) - Ich habe hohe Ströme!!!   Kein Klingeldraht verwenden!

Gewicht OHNE Akku ca 1,6 Kg. Gewicht MIT Akku ca 2,6 Kg.

 

4 - Seitige Checkliste...

 

 

Alles liegt nun vor mir? Ok... Dann los...

 

 

Ich Bohre 8x 4 mm Löcher in die Grundplatten durch die Stangen, die im Kreuz gegenüber liegen und stecken 8x 30x4 mm Feingewindeschrauben durch. Die Bodenplatte lasse ich noch ab.

 

 

Nun stecke ich das 3x1,5mm NYM durch die Rohre, welche als Motorverbindung dienen. Die Enden eines jeden Kabeldrahtes habe ich gelötet oder mit Stecker und Buchse versehen.

 

 

Nun verbinde ich die Brushlessregler. Für jeden Motor ist ein Regler und 4x 3x1,5mm² NYM. Ich habe den Grün-Gelben überall als mittleren, den Braunen für den Rechten und den Blauen für den Linken Draht gewählt. So kommt man nicht in Schwulitäten, welchen man jetzt wo angeklemmt hat. Unbedingt darauf achten, das die Kontakte Kurzschlusssicher sind!!! Dann stecke ich die Steuerleitungen in der Mitte durch das Loch der Deckenplatte, damit diese nachher angesteuert werden können. Ich habe die Steuerleitungen beschriftet, damit ich später weis, welche Leitung dann welchen Regler ansteuert. Zum Beispiel mit VL, VR, HL, HR (Vorne Links, Vorne Rechts, Hinten Links und Hinten Rechts)

 

 

Nachdem ich das erledigt habe, Montiere ich die Bodenplatte.

 

 

Jetzt drehe ich das ganze um, so das ich die Deckenplatte mit den Steuerleitungen sehe und programmiere die Brushlessregler mit einer so genannten Programmierkarte. Nicht jede Programmierkarte ist  für jeden Regler geeignet. Informiert Euch beim Service des Verkaufs und lasst Euch beraten.

 

 

Nun nehme ich mir den Empfänger meiner Fernsteuerung und schließe dort die 4 Steuerleitungspatchkabel an. Dan nehme ich mir den KK 2.0 Regler und schließe dort die 4 Steuerleitungspatchkabel an den 4 Plätzen Links an. Die Brushlessreglersteuerleitungen, die aus der Deckenplatte laufen schließe ich Rechts an.

 

 

Ich klebe meine Akkus mit Klettband fest, damit diese nicht beim Flug herunter fallen und diese dann einfach bei Bedarf wie zum Beispiel zum Laden der Akkus zu entnehmen sind.

 

 

Ich drehe mein Gestell wieder auf den Rücken.

 

 

Nun bringe ich die Kaltlichtkathodenröhren an, die mir dann später zeigen was Vorne und Hinten ist. Ich habe Blau für Vorn und Rot für Hinten gewählt.

 

 

Sieht doch schon Nett aus... :o)

 

 

Da man leider nicht alles kaufen kann, muss man sich auch selbst was ausdenken und bauen. Deshalb ja auch Modellbau. Jetzt kommen die Motoren dran. ich habe die Aluminiumschiene so beschnitten, das die Motoren daran befestigt werden können. 4 kleine 3mm Löcher für die Schrauben und ein 8 mm Loch für die Motorwelle. Jedes Loch mit dem Entgrater bearbeiten. Eventuell noch mal die Seiten und Kanten schleifen. Ich will mich ja nicht verletzen.

 

 

So sieht's ja schon schick aus...

 

 

Die Motoren von unten gesehen. Die Leitungen laufen in Richtung Schiene.

 

 

Nun bohre ich durch die Stangen und den Motorenhalter vorsichtig von oben ein Loch und von der Seite ein Loch. Ich will doch keine Leitungen beschädigen.

 

 

 

Nun bringe ich die Propeller an. VL und HR drehen sich im Uhrzeigersinn, während VR und HL sich gegen den Urzeiger drehen.

! ! !   W a r n u n g   ! ! !

Sehr starke Verletzungsgefahr oder schlimmeres. Haustiere unbedingt fernhalten !!!

Solltet Ihr einen Probelauf machen wollen (Es hebt nicht ab) um die Drehrichtung der Propeller einzustellen, dann nur über ein Labornetzgerät und nicht mehr als 14,8 Volt (V) und 2,5 Ampere (2500 mA).

 

 

jetzt sind nur noch kleine Justierungen und Kalibrierungen nötig und dann kann es auch schon los gehen...

 

 

Hier mein Test - Video für die Propellerdrehrichtung.

Habe es über ein Netzteil laufen, da dann dafür die nötige Energie fehlt, um abzuheben.

 

 

In diesem Video wird der erste Flug unternommen... :-D

 >